253 -Rakshasa

news_2-5-3_75x75_centrednews_vs_75x75_centredRAK

Ein netter Abend in der Sauna…
So, oder so ähnlich hätte der Titel auch lauten können. Der Termin mit Rakshasa stand schnell, wir waren uns so einig, dass sogar beide Mannschaften in voller Stärke anwesend waren (auch wenn Lisa sich wegen einer Nebenhöhlenentzündung nur als Auswechselspieler hat aufstellen lassen). Leider kam kurzfristig eine Veranstaltung im Kixx dazu – normalerweise eher selten, und die Info hierüber gibt es auch immer rechtzeitig, aber dieses Mal war es unausweichlich. Die Folge: alle Ligaspiele mussten in den Keller umziehen. Die Tische dort sind alle gut spielbar, nur gehen Temperatur und Luftfeuchtigkeit naturgemäß ein bisschen in die Höhe, wenn an 5 Tischen 3 Ligaspiele stattfinden. Aber auch damit kann man leben – die Gegner spielen ja am selben Tisch ;-) .

Zum Spiel: die Aufstellung war auf beiden Seiten… nun…. kreativ :-D . Dennis gegen Enrique im Einzel, Dennis gegen Enrique im Einzel, Dennis gegen Enrique im Doppel. So fing es an. Und die beiden tun sich nichts – das Doppel geht unentschieden aus, die Einzel mit einer Nuance zu Dennis Gunsten – 6:4 ist aber jetzt auch keine Klatsche. Katinka und Miguel dürfen das Doppel natürlich noch mitgestalten. Nach 4 Spielen steht es 5:3 für uns.
Es folgen ein Einzel von Rene und Paddy, der diese Saison ja bei Rakshasa untergekommen ist. Einigen können sie sich nicht – Rene besticht durch eine offensive 5, Paddy setzt Akzente auf 2 und 3. Mit dem Unentschieden geht es zum Einzel von Miguel und mir. Wir sind uns einig – der Tisch wird glatter. Daraus folgt ein etwas größeres Rumgeeiere als vielleicht sonst. Am Ende gewinne ich denkbar knapp und glücklich durch ein Blocktor.
Dennis zweites Doppel geht – unterstützt von Rene, an uns. Jan ist einfach noch nicht drin, da kann auch Paddy nichts mehr reißen.
Halbzeitstand: 12:4.
Mein Einzel gegen Daniel kann man mit “der ist einfach besser” kommentieren. Daniel gewinnt verdient, ich zeige viel zu spät Zähne und das Einzel ist schnell vorbei. Besser läuft es bei Torben – der ist im Flow. Thomas kann nicht viel tun, und Torben sackt Punkte 13 und 14 ein. Das folgende Doppel hat mit Torben, Katinka, Daniel und Stefan 4 Spieler(innen) am Tisch, die sich ebenbürtig sind. So sagt es auf jeden Fall ein 6:4 und 4:6. Für uns ist damit das unentschieden gesichert und wir brauchen nur noch einen Punkt aus 4 Spielen, um den Sieg klar zu machen. Den ersten Versuch unternimmt Rene, der trotz geheimer Taktik von Dennis gegen Jan mit 4:6 unterliegt. Jan zeigt Auge beim Rausspiel und Rene fehlen am Ende einfach ein paar Bälle (nicht falsch verstehen ;-) ). Torbens Versuch gegen Stefan ist da erfolgreicher – er gewinnt zu 2 uns wir haben gewonnen! Das letzte Doppel will ich aber nicht verschweigen. Daniel und Thomas sind die Gegner von Torben und mir. Positiv ausgedrückt: wir haben nicht verloren. Negativ ausgedrückt: wir haben nicht gewonnen. Alle 5, alle 5, Punkte gerecht verteilt.
Damit kommen wir zum Endstand: 20:12 für 253.
Schön, ein paar Punkte mitgenommen zu haben, nicht, dass uns die am Ende der Saison fehlen ;-) .

Vielen Dank an Rakshasa für das nette Spiel und dass sie mit uns geschwitzt haben. Wir wünschen Euch alles Gute gegen alle anderen.

Hier noch der Link zum Spiel.

Wir sehen uns am Tisch!

Hauke

/**

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*/