253-Arena schließt ihre Pforten

Etwas plötzlich, aber trotzdem nicht ganz unerwartet, hat das Stader Team beschlossen, die 253-Arena als Heimspielort aufzugeben. Irgendwie harmonieren der Leo und der neue Leo-Ball in der Atmosphäre des Kellers nicht übermäßig gut. Keines der Teammitglieder hatte sich am Ende noch so richtig wohl gefühlt und so hatte sich schon seit einer Weile ein gewisser Unmut bezüglich der Tischsituation breit gemacht.

Die Arena hat in ihrer kurzen Geschichte entscheidenden Momenten eine Bühne bereitet. So durfte sie den historischen Aufstieg des Teams im Rahmen der Relegation in die erste Liga erleben. Weltmeister, Nationalspieler, Hamburger Meister, Mannschaftsmeister und Pokalsieger waren zu Gast. Ihre technische Ausstattung konnte man getrost als überdurchschnittlich bezeichnen. Getränke standen in ständiger Reichweite. Eigentlich alles super. Am Ende hat es einfach nur ein wenig an Grip gefehlt. :-)

/**

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*/